Sägewerk Schöneck

Im Jahre 1888 wurde auf dem Grundstück einer ehemaligen Ziegelei, mit einem Wohn- und Geschäftshaus, sowie den Produktionshallen, ein Sägewerk gegründet. Dieses Sägewerk geriet in seinem über 100-jährigen Betrieb bereits in 2 Insolvenzen nach der Wende.Nach der 2. Insolvenz kaufte die RHG Schöneck eG das Unternehmen 2002 zur Komplettierung seines Holzhandels.

Durch Effizienzsteigerung konnte das Sägewerk einige Jahr wirtschaftlich betrieben werden. Aufgrund veralteter Technik war in den letzten Jahren eine kostendeckende Produktion nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die wirtschaftliche Situation führte zur Schließung des Sägewerkes im Dezember 2016.

Die Gebäude sind in dem jetzigen Zustand nicht mehr nutzbar und eine Sanierung ist aufgrund der Größe der Gebäude sowie der vorhandenen Schäden unwirtschaftlich. Folglich konnte nur ein Abbruch in Betracht gezogen werden, welcher im Rahmen des Förderprogramms LEADER unterstützt wird.

Ziel dieser Maßnahme ist es, durch den Abbruch der nicht mehr nutzbaren Gebäude das Ortsbild und seine touristische Attraktivität aufzuwerten und Flächen teilweise zu entsiegeln.Durch den Abbruch stehen die neu gewonnen Flächen für eine weitere gewerbliche Nutzung sowie als Nutzung von Bauland zur Verfügung.

An den Grundstücken führen ein Sommer- und Winterwanderweg sowie das Loipennetz vorbei. Durch den Abriss wird das Ortsbild mit seiner touristischen Attraktivität an dieser Stelle wesentlich verbessert. Die Touristen werden nicht von baufälligen und leer stehenden Gebäuden abgelenkt, sondern können die Besonderheiten des Wanderweges und der Landschaft genießen.

IMG 0567  IMG 0457 IMG 0481  13 LEADER DurchfuehrungLES
 

Angebote & Aktionen Unsere Filialen Feedback